Start » Programm » Trioabend

Trioabend

J.S.Bach & Söhne, Telemann & Graupner

Kammermusik wurde in der Barockzeit an zwei bevorzugten Orten gepflegt: Am Hofe und in der privaten Kammer. An beiden Orten konnte relativ frei experimentiert werden. Hier waren der Fantasie im Gegensatz zur enger definierten Kirchenmusik keine Grenzen gesetzt, es entfiel auch der Textbezug. So sind Werke entstanden, die teilweise ihrer Zeit weit voraus waren und die damalige Speerspitze der Avantgarde bildeten.

Johann Sebastian Bach und seine Söhne haben eine große Anzahl Kompositionen verfasst für die Höfe in Weimar, Köthen, Bückeburg oder Berlin ebenso wie Georg Philipp Telemann für Eisenach und Christoph Graupner für Darmstadt.

Florian Heyerick (Gent) ist einer der führenden Musikwissenschaftler und gleichzeitig Interpret ersten Ranges für Barockmusik. International bekannt als einer der Graupner-Forscher unserer Zeit, hat er sich mit der Kammermusik des 18. Jahrhunderts intensiv auseinandergesetzt. Für Kirchheim hat er eine hochinteressante Gegenüberstellung der Werke der Bach-Familie (Bach & Söhne) mit den Kompositionen Telemanns und Graupners konzipiert.

Interessant dürfte unter anderem auch der Interpretationsvergleich der Triosonate BWV 1027 in der Fassung für Viola, Traverso und Basso continuo mit der Duofassung für Viola und Cembalo sein, die im Novemberkonzert erklingen wird. Dabei steht ihm zum einen die renommierte Barockspezialistin Swantje Hoffmann zur Seite, die sowohl drei Arten Streichinstrumente spielen wird: Neben der Violine und Viola auch die selten zu hörende Viola d´amore. Das Trio komplettieren wird der virtuose Flötist Leo Schelb, frisch ernannter Professor an der Musikhochschule Köln, der sowohl Traverso als auch Blockflöte im Gepäck haben wird.

Man darf sich freuen auf ein großartiges Kammermusikfest barocker Klänge und Formen.

So. 17.02.2019, 17:00 Uhr

Trioabend

Swantje Hoffmann | Violine/Viola/Viola d'amore
Leonard Schelb | Travers- und Blockflöte
Florian Heyerick | Cembalo

Eintritt frei, Spenden erbeten