Start » Konzertreihe » Künstler » Sirkka-Liisa Kaakinen-Pilch

Sirkka-Liisa Kaakinen-Pilch

Biographie

Die finnische Geigerin ist eine weltweit gefragte Künstlerin, deren weites musikalisches Repertoire sich schwerpunktmäßig auf die Musik des 17. bis 19. Jahrhunderts erstreckt. Solistisch hat sie sich u.a. auch befasst mit den 16 Mysteriensonaten (Rosenkranzsonaten) von Biber und den Sonaten und Partiten von Bach. Nicht zuletzt gilt sie als Graupner-Spezialistin. Vielseitig veranlagt, spielt sie auch Viola oder Viola d’amore oder führt ein Orchester als Konzertmeisterin vom Notenpult aus. In dieser Eigenschaft steht sie schon seit Jahren zahlreichen Ensembles und Orchestern der Alte-Musik-Szene vor, wie z.B. Collegium Vocale Gent, Amsterdam Baroque Orchestra, Orchestre des Champs Elysées, Nederlandse Bachvereniging, Concerto Copenhagen, European Union Baroque Orchestra, Cappella Cracoviensis, Stavanger Symfoniorkester, Royal Danish Chamber Orchestra, Orchester in Finnland: Avanti!, Sixth Floor Orchestra, Helsinki Baroque Orchestra, Tapiola Sinfonietta, Ostrobothnian Chamber Orchestra, Oulu Sinfonia. Schon während ihres Studiums in Holland erhielt sie Zugang zu herausragenden Orchestern wie denen von Frans Brüggen, Philippe Herreweghe und anderen. So arbeitete sie als Konzertmeisterin über 10 Jahre bei Collegium Vocale Gent. Die Künstlerin ist Professorin an der Stavanger Universität. Desgleichen hat sie eine Professur an der Royal Danish Academy of Music in Kopenhagen inne sowie an der Bremer Hochschule für Künste und unterrichtet an der Sibelius Akademie in Helsinki.

Veranstaltungshinweis:
Graupner & Bach am 7./8. Januar 2017