Start » Konzertreihe » Künstler » Georg Poplutz

Georg Poplutz

Biographie

Georg Poplutz studierte Schulmusik und Englisch in Münster und Dortmund, dann Gesang in Frankfurt/M. und Köln bei Berthold Possemeyer, Rainer Hoffmann und Christoph Prégardien. Er wurde durch Menuhins „LiveMusicNow“ gefördert und erhält seit 2010 weitere künstlerische Impulse von Carol Meyer-Bruetting. Der Tenor konzertiert im In- und Ausland bei namhaften Festivals und in bedeutenden Konzerthäusern. Er arbeitete u.a. zusammen mit Jörg-Andreas Bötticher, Ludwig Güttler, Matthias Janz, Vaclav Luks, Rudolf Lutz, Hermann Max, Sir Roger Norrington, Ralf Otto, Ludger Rémy, Wolfgang Schäfer, Michael Schneider, Masaaki Suzuki, Winfried Toll, Michael A. Willens und Roland Wilson und singt außerdem im Johann Rosenmüller Ensemble, in der Himlischen Cantorey sowie bei Cantus Cölln. Er wirkt mit an der aktuellen Heinrich-Schütz-Gesamtaufnahme mit Hans-Christoph Rademann (Carus) und hat weitere Werke im Rundfunk und auf etwa 40 DVD- und CD-Aufnahmen eingespielt. 2009 wurde er mit dem Frankfurter Mendelssohn-Sonderpreis ausgezeichnet. Seine besondere Vorliebe gilt dem Liedgesang: Mit seinem Klavierpartner Hilko Dumno entstanden verschiedene Programme, die in Liederabenden regelmäßig zu erleben sind. Poplutz trat zuletzt in Kirchheim bei der Weinkantate von Rudolf Lutz auf, wo er den Bräutigam Johann Christian Kittel verkörperte.

Veranstaltungshinweis:
Graupner & Bach am 7./8. Januar 2017