Start » Konzertreihe » Künstler » Christian Schmitt

Christian Schmitt

Biographie

Der 1976 geborene Musiker und ECHO-Preisträger Christian Schmitt zählt zu den profiliertesten Organisten der jungen Generation. Er konzertiert in den bedeutenden Konzertsälen, wie im KKL Luzern, der Tonhalle Zürich, der Berliner Philharmonie, dem Leipziger Gewandhaus, der Kölner Philharmonie und im Konzerthaus Wien. 2012 erfolgte sein Debüt bei den Salzburger Festspielen (Duo mit Magdalena Kožená).

Der gefragte Solist musiziert mit den führenden Rundfunkorchestern der ARD, mit dem Orchester der Beethovenhalle Bonn und der Staatskapelle Weimar. Einladungen als Continuospieler führten ihn u.a. zum RSO Stuttgart, zur Deutschen Radiophilharmonie, zu den Berliner Philharmonikern und zur Bachakademie Stuttgart. Eine regelmäßige Zusammenarbeit verbindet ihn mit Juliane Banse, Sibylla Rubens, Martin Grubinger, Cornelius Meister, Wen-Sinn Yang, Fabrice Bollon, Leopold Hager, Reinhard Goebel, Roy Goodman, Christoph Poppen, Sir Roger Norrington, Helmuth Rilling oder Marek Janowski.

Seine Diskographie umfasst CD-Einspielungen als Solist sowie Rundfunkmitschnitte der ARD. Seit 2011 ist er Orgelsachverständiger für die Stiftung Berliner Philharmoniker.

Christian Schmitt studierte Kirchenmusik (A-Examen) und Konzertreife (mit Auszeichnung) in Saarbrücken sowie Orgel bei James David Christie (Boston) und Daniel Roth (Paris). Er errang Preise bei mehr als zehn nationalen und internationalen Orgel- und Musikwettbewerben, so in Atlanta, Brügge, Calgary, Philadelphia und Tokio sowie 2001 beim Deutschen Musikwettbewerb. 2003 wurde ihm der Solistenpreis der Europäischen Kulturstiftung „Pro Europa“ verliehen.

Veranstaltungshinweis:
Weihnachtskonzert am 29. Dezember 2017