Start » Programm » Kantatenkonzert

Kantatenkonzert

Graupner-Kantaten für zwei Soprane und Bass

Es gibt noch viel zu tun! Von den über 1400 überlieferten Kantaten von Christoph Graupner sind in Kirchheim bisher 16 Kantaten in den Jahren 2017, 2018 und 2020 wiedererstaufgeführt worden.

Das Kirchheimer BachConsort setzt nun mit einem weiteren Projekt mit zwei Konzerten sein international vielbeachtetes und sehr erfolgreiches Engagement für diese wunderbaren Werke fort.

Unter der Leitung des belgischen Dirigenten Florian Heyerick, dem führenden Graupner-Forscher aus Gent, erklingen sämtliche Kantaten für die seltene Besetzung für zwei Soprane und Bass, nämlich fünf an der Zahl. Die Kantaten wurden für die Aufführung im Kirchenjahr von Gründonnerstag bis Sonntag Jubilate (3. Sonntag nach Ostern) 1720 und 1721 geschrieben, kurz vor Graupners Bewerbung um das Thomaskantorat in Leipzig.

Man darf sich auf weitere spannende Entdeckungen freuen, dargeboten von den Sopranistinnen Marie Luise Werneburg und Hanna Zumsande, dem Bassisten Dominik Wörner und dem Kirchheimer BachConsort. Die Prognose scheint nicht zu gewagt, einmal mehr wird sich Christoph Graupner dabei als ein Johann Sebastian Bach ebenbürtiger Komponist der Barockzeit erweisen, der leider heute immer noch völlig zu Unrecht in dessen Schatten steht. Zeit, dies zu ändern!

>>SWR2 wird das Konzert aufzeichnen und später zeitnah senden. Ebenso wird eine Einspielung auf CD erfolgen, die beim Veranstalter der Konzertreihe erworben werden kann.

Sa. 16.07.2022, 19:00 Uhr

So. 17.07.2022, 15:00 Uhr

Kantatenkonzert

Kantaten für zwei Soprane und Bass

Marie Luise Werneburg | S Hanna Zumsande | S
Dominik Wörner | Bass Kirchheimer BachConsort

Florian Heyerick Florian Heyerick |Cembalo & Leitung