Start » Konzertreihe » Künstler » Alfredo Bernardini

Alfredo Bernardini

Biographie

Der gebürtige Italiener, der 1981 nach Holland zog, betätigt sich als Oboist und Dirigent. In Den Haag studierte er Barockoboe und Alte Musik und schloss 1987 mit dem Solistendiplom ab. Seine Lehrer waren u. a. Bruce Haynes und Ku Ebbinge. Im Jahr 1989 gründete er gemeinsam mit den Brüdern Paolo und Alberto Grazzi das Ensemble Zefiro, das seither in variabler Besetzung sehr erfolgreich konzertiert Heute spielt er bei den bedeutendsten Barockensembles wie Hespèrion XXI, Le Concert des Nations, La Petite Bande, dem Freiburger Barockorchester, The English Concert, dem Bach Collegium Japan und dem Amsterdam Baroque Orchestra zusammen und zählt zu den großen Könnern des Oboenspiels. Alfredo Bernardini trat in allen europäischen Ländern, in den USA, in Lateinamerika, China, Japan sowie in Israel auf und war an um die 100 CD-Einspielungen beteiligt, darunter auch preisgekrönten Aufnahmen. Neben seiner Arbeit mit dem Ensemble Zefiro dirigiert Alfredo Bernardini auch diverse Orchester in Italien, Spanien, Portugal, Deutschland und den Niederlanden. Zudem wurden seine Forschungen über die Geschichte der Holzblasinstrumente in den renommiertesten internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht. Bernardini baut auch selbst Kopien historischer Oboen. Seit 2014 ist er Professor für historische Oboe an der Mozarteum Universität in Salzburg.

Veranstaltungshinweis:
Kantatenkonzert am 19. Januar 2019 um 19:00 Uhr